Page 6

ws_kw49_luebbecke

Nummer 49 · 5. Dezember 2018 Wochenblatt für den Mühlenkreis · Weserspucker Der Weihnachtsmarkt im Leverner Ortskern gehört für die Einwohnerinnen und Einwohner zu den Highlights des Jahres. Auch in 2018 wird es wieder ein abwechslungsreiches Programm geben. Aktionen und Angebote rund ums Weihnachtsfest Im historischen Ortskern Leverns findet am 8. und 9. Dezember der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Er beginnt am Samstag ab 14 Uhr und Sonntag ab 13 Uhr. STEMWEDE. Zahlreiche Aussteller zeigen ihre Waren in weihnachtlicher Umgebung. Für das leibliche Wohl aller Besucher ist in reichlicher Auswahl gesorgt. So findet man neben Bratwurst und Glühwein, frisch gebackenen Pickert, Fisch, Rauchwurst, Steaks und andere Köstlichkeiten. Rund um die Stiftkirche gibt es wieder eine Vielzahl von Angeboten, Attraktionen und Ausstellungen. Wer den Markt einmal aus einer besonderen Perspektive anschauen möchte, kann unter der Führung von Herrn Pastor i.R. Thomas Horst in der Figur des „Bruder Bernhardus“ eine Kirchturmbesichtigung unternehmen. Im Stundentakt beginnt die Besichtigung an beiden Tagen ab 14 Uhr. An der Kirche beantworten eine Stiftsdame und weitere Figuren des Erlebnisführungsteams Fragen zur Geschichte Leverns. So erfährt man beispielsweise vom Nachtwächter, der die Teilnehmer gerne bei einem kleinen Gang Richtung Heimathaus begleitet, einige Geschehnisse und Begebenheiten. Im Heimathaus macht man sich gedanklich wieder auf den Weg zur Schule. Die Sonderausstellung „Der Schulranzen - gestern und heute“ lädt zum Erinnern ein. Natürlich präsentiert auch die Spinn- und Webgruppe dort wieder ihr Können. Wer in der „Klönecke“ bei Henriette Davidis einen Platz findet, kann sich bei einer Tasse Kaffee aufwärmen und die selbst gebackenen Plätzchen probieren. Gerne verkauft Henriette auch ein Beutelchen dieser Leckereien. Gleich nebenan, im früheren „Öddelschuppen“ der Dorfmusikanten, gibt es in diesem Jahr wieder heiße und kalte Getränke. Außerdem wird es ein paar kurze Auf- Uhr“, so die Organisatoren. Musikalisch wird der Nikolaus von Brunos Drehorgelmusik und den Dorfmusikanten begleitet. Am Samstagabend um 19.30 Uhr kann ein „musikalischer Ohrenschmaus“ in der Stiftskirche erlebt werden. Der Spielmannszug Levern, der Gospelchor aus Rahden „InTONation“ unter der Leitung von Andrea Erdbrügger sowie der Leverner Posaunenchor laden zum Konzert. Der Abschluss am Samstag erfolgt, wenn die Gewölbekeller langsam schließen, mit einer Nikolausparty im Saal bei Rüdiger Meyer-Pilz. Zum Ausklang des Marktes und zur Einstimmung auf das Fest beschließt der Leverner Posaunenchor am Sonntag ab 18.15 Uhr den Abend mit weihnachtlichen Klängen. Die Geschäfte in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes haben am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet und laden zum weihnachtlichen Shopping ein. Parkplätze finden die Besucher am Schulplatz, an der Verwaltung und auf den Kundenparkplätzen der Geschäfte an der Leverner und Schröttinghauser Straße. tritte der Dorfmusikanten geben. Die Kunsthandwerker präsentieren in der Aula der Grundschule feinste Waren aus Glas, Ton, Seife, Papier, Stoff, Holz, Kupfer und vielem mehr. Die Grundschulkinder und deren Eltern versorgen die Besucher mit selbst gebastelten Kleinigkeiten und Leckereien. Kunsthandwerkliches wird auch in diesem Jahr wieder im Saal Meyer-Pilz angeboten. Das „Sterntalerbastelcafé“ im Gemeindehaus, das dieses Jahr vom Kindergottesdienstteam Twiehausen betreut wird, freut sich auf kleine und große Besucher. Im Gemeindehaus wie auch im Hotel Meyer-Pilz werden Kaffee und Kuchen serviert. Die Gewölbekeller der „Löwenburg“ und der „Stiftgärtnerei“ laden an beiden Tagen mit „Heißem“, „Kaltem“ und Wein zum Verweilen ein. „Vor der Kirche erwarten wir, wie in jedem Jahr, an beiden Tagen den Nikolaus mit seiner Kutsche um 17 Kulinarische Leckereien und Kunsthandwerk Unterhaltungsprogramm nicht nur für Kulturfans „KuK Preußisch Oldendorf“ stellt Events für das kommende Frühjahr vor PREUSSISCH OLDENDORF. Nachdem das Herbstprogramm gerade abgeschlossen ist, steht der Verein Kommunikation und Kultur Pr. Oldendorf mit einem interessanten Kulturprogramm für das Frühjahr 2019 in den Startlöchern. Das Kulturfrühstück am 13. Januar um 11 Uhr in der Aula der Sekundarschule wird gestaltet von „Touch of Sound“. Das Akustik Duo spielt „Internationale Lieblingslieder“, das heißt: jede Menge Songs aus den 60erbis 80er-Jahren. Rock, Blues, Pop, Reggae und Balladen mal anders vorgetragen, führen dazu, in Erinnerungen zu schwelgen oder in entspannter „Lagerfeuer- Atmosphäre“ ein paar Drinks zu genießen. Eine A-Capella Show mit „Female Affairs“ erwartet die Besucher am 27. Januar um 18 Uhr in der Aula der Sekundarschule. Die Gruppe hat ihr ganz persönliches Mixtape zusammengestellt. Große Gefühle und packende Arrangements sollen für Begeisterung sorgen. Infos und Tickets unter (05742) 700141. Alkohol und Drogen: Fahrer flüchtet vor Kontrolle 22-Jährigen nach Verfolgungsjagd gestoppt ESPELKAMP. Filmreife Verfolgungsjagd in Espelkamp am vergangenen Samstag: Kurz vor Mitternacht wollte sich hier ein Autofahrer einer Verkehrskontrolle entziehen. Erst nach mehreren Kilometern Verfolgungsfahrt konnte die Streifenwagenbesatzung den Espelkamper stellen. Der Grund für seine versuchte Flucht dürfte im Genuss von Drogen und Alkohol liegen. Die Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Espelkamp wollte den BMW-Fahrer gegen 23.25 Uhr auf der Alsweder Landstraße kontrollieren. Der 22-Jährige missachte aber die Anhaltesignale und gab stattdessen Gas. Während seiner Flucht über die Lübbecker Straße missachte er unter anderem das Rotlicht an einer Kreuzung und fuhr bei einem anderen Autofahrer dicht auf den Wagen auf. Zudem fuhr er in einer Tempo-30-Zone deutlich über 100 Stundenkilometer. Hierbei überfuhr er auch zwei Fahrbahnerhöhungen, sodass sein Auto von der Straße abhob. Seine Fahrt setzte er unbeirrt Richtung Waldweg fort. Kurz vor der Kniestraße hielt er am Straßenrand an und flüchtet zu Fuß über ein Feld. Hier konnten ihn die Einsatzkräfte nach kurzer Verfolgung überwältigen. Anschließend folgte auf der Wache die Blutprobe. „Female Affairs“ wollen mit großen Gefühlen und packenden Arrangements überzeugen. Beim Märchenabend darf man sich neben tollen Geschichten Weihnachtlicher Zauber Märchenabend am 15. Dezember in Wehdem STEMWEDE. Wer wollte nicht schon einmal seinen Schneemann als guten Freund im Kühlschrank aufbewahren? Mit ihrer sprachlichen Intelligenz und der frischen Stimme entführt die Märchenerzählerin Elke Dießner die Zuhörenden am 15. Dezember um 20 Uhr in der Begegnungsstätte Wehdem in eine zauberhafte Winterwelt. Seit circa 15 Jahren erzählt Elke Dießner nun schon Märchen und Geschichten und hat inzwischen ihre Erzählerinnenprüfung vor der Europäischen Märchengesellschaft abgelegt. Gelernt hat sie ihr Handwerk im Erzählkreis des Dt. Märchen-und Wesersagenmuseum in Bad Oeynhausen unter der Leitung von Dr. Hanna Dose. Ergänzt wird der Märchenabend durch bekannte Weihnachtslieder aus Amerika, England und Deutschland, stimmungsvoll und mit Gefühl und Rhythmus vorgetragen im traditionellen New-Orleans-Stil von „Niko und seinen Läusen“. MAn darf sich freuen auf weihnachtliche Klänge gewürzt mit Jazz-Elementen. Reservierung unter (05773) 655, (05773) 1282 oder vvk@stemweder-kulturring. de. auch auf Musik freuen. Der bekannte Fernsehschauspieler Martin Lindow (u. a. Polizeiruf 110, Tatort) ist am 8. Dezember um 20 Uhr im Theaterstück „Wunschkinder“ im Neuen Theater Espelkamp zu sehen.


ws_kw49_luebbecke
To see the actual publication please follow the link above