Page 2

ws_kw49_luebbecke

Nummer 49 · 5. Dezember 2018 Wochenblatt für den Mühlenkreis · Weserspucker gesundheit ist ein menschenrecht Deshalb hilft ärzte ohne grenzen in rund 60 Ländern Menschen in Not – ungeachtet ihrer Hautfarbe, Religion oder politischen Überzeugung. Helfen Sie mit! www.aerzte-ohne-grenzen.de Spendenkonto • Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE72 3702 0500 0009 7097 00 BIC: BFSWDE33XXX Eine kleine Anzeige. Für eine große Tat. Und Sie werden sie vollbringen. Spenden Sie gegen Leukämie. Lassen Sie sich jetzt als Stammzellspender registrieren. Alle Infos zur Stammzellspende finden Sie unter www.dkms.de DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige GmbH, Tübingen KONTAKT Reklamation Zustellung: Minden, Bad Oeynhausen: (0571) 8 82-72 Lübbecke: (0571) 8 82-4 13 Zentrale: (0571) 8 88 06-0 Fax: (0571) 8 88 06-40 Anzeigen: (0571) 8 88 06-60 Redaktion: (0571) 8 88 06-51 Internet: www.WeserSpucker.de Email: info@weserspucker.de IMPRESSUM Herausgeber: Weserspucker-Verlag GmbH & Co. KG Obermarktstraße 26–30, 32423 Minden, Postfach 2845 Telefon: (0571) 8 88 06-0 Geschäftsführung: Carsten Lohmann Redaktion: OWL Redaktionsservice GmbH, Leitung: Jörg Meier (V.i.S.d.P.), Mareike Bulmahn Preise: Zurzeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 14 vom 1. Januar 2018 Tanz der Vampire ist nur eines der Highlights, auf die man sich bei der „Nacht der Musicals“ freuen darf. Zu sehen sein wird eine Zeitreise durch 50 Jahre Musical-Geschichte. Foto: Nadia Gentile Die größten Musical-Hits Auf die Highlights und bekanntesten Hits der Musical-Topseller darf man sich bei der „Nacht der Musicals“ am 18. Februar, 20 Uhr, in der Mindener Kampa-Halle freuen. MINDEN. In der besonderen Show präsentieren die Darsteller ein Potpourri bekannter Musical-Hits aus Tanz der Vampire, Frozen, Rocky, König der Löwen, Mamma Mia, Cats und vielen weiteren Musicals – die Veranstalter versprechen „Gänsehautmomente“. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz: So werden Songs wie „Der letzte Tanz“ aus Elisabeth oder „Das Phantom der Oper“ aus dem gleichnamigen Musical präsentiert – und die „führen garantiert zu feuchten Augen“. Original-Darsteller und Top-Solisten der Szene, unterstützt von zahlreichen Profi-Tänzern, versprechen beste Unterhaltung auf Dabei verschmelzen die modernen Lieder zu einer untrennbaren Einheit mit den zeitlosen Klassikern. Ein Muss für jeden Musical- Fan“, so das Organisations- Team abschließend. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.dienachtdermusicals. de. höchstem Niveau. Farbenprächtige Kostüme, akrobatische Tanzeinlagen und eindrucksvolle Videoproduktionen sollen die einzelnen Tanzeinlagen untermalen und den Zuschauer in die fantasievolle Welt des Musicals entführen. „An einem einzigen Abend erlebt man eine Zeitreise durch über 50 Jahre Musical-Geschichte. Eine Zeitreise durch 50 Jahre Musical-Geschichte MIT SPITZER FEDER Weihnachten wird bestimmt wieder sehr, sehr schön... Unsere Eltern haben uns ja immer davor gewarnt: Schlechter Umgang. Mitunter kann man sich gegen einen solchen jedoch gar nicht erwehren. Zum Beispiel wenn der mächtigste Mann der Welt (Nein, gemeint ist nicht der Papst) durch miese Manieren auffällt. Schlechter Umgang färbt ab. So hält langsam aber stetig eine gewisse „Trumpisierung“ Einzug in den allgemeinen Sprachgebrauch. Wenn der Präsident der USA davon spricht, gewisse Menschen seien „sehr, sehr böse“, dann muss für die Kanzlerin eine Bedrohungslage an der russischen Grenze „sehr, sehr ernst“ sein. Dortmunds Erfolgstrainer Lucien Favre hält seinen Edeljoker Paco Alcácer für „sehr, sehr gefährlich“. Nun ist das Stilmittel der Wiederholung als Verstärker nichts neues, aber auch nicht sonderlich kreativ. Macht aber auch nix. Denn auf dem Weihnachtsmarkt dürften wir uns über sehr, sehr viele bunte Lämpchen freuen, einige trinken wieder sehr, sehr viel Glühwein und in dieser Ausgabe sind wieder sehr, sehr viele Buchstaben, verspricht Ihr Weserspucker Auszeit vom Adventsstress Konzert des Kleinen Chores Minden MINDEN. Auch in diesem Jahr lädt der Kleine Chor Minden zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert in die Offene Kirche St. Simeonis in Minden ein. „Freunde des Kleinen Chores werden viele alte und bekannte Melodien im Programm entdecken, aber auch Gefallen an neuen Stücken finden, bei denen der Kleine Chor jedoch immer seinem Stil treu bleibt“, versprechen die Organisatoren: „Schöne Melodien, die zu Herzen gehen, stimmungsvoll arrangiert.“ Das Chorkonzert findet statt am 9. Dezember um 19 Uhr. Der Eintritt in die St. Simeoniskirche ist frei. Unverwechselbarer Sound Glenn Miller Orchestra in Bad Oeynhausen BAD OEYNHAUSEN. Wo das Glenn Miller Orchestra auftritt, wird jede Location zum „Swing-Tempel“: Mit neuer CD im Gepäck gastiert das Ensemble um Dirigent Wil Salden am 30. Dezember um 17 Uhr im Theater im Park in Bad Oeynhausen. „Mit dem unverwechselbaren, auffallend harmonischen und zugleich elektrisierenden Sound werden zeitlose Welthits wie Pennsylvania 6- 5000, Sting of Pearls, Moonlight Serenade und viele mehr präsentiert“, so die Künstleragentur. „Dass im Glenn Miller Orchestra die Blechbläser in der Überzahl sind, macht den unverwechselbaren Sound aus.“ Tickets gibt es in der Tourist Information im Haus des Gastes sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen gibt es unter (06185) 818622 oder im Internet unter www.glenn-miller.de. VERLOSUNG ■ Der Weserspucker verlost drei mal zwei Karten für das Konzert in Bad Oeynhausen. ■ Wer teilnehmen möchte, schickt eine Mail mit dem Stichwort „Konzert“ und seinen Kontaktdaten an redaktion@ weserspucker.de. Das Glenn Miller Orchestra gastiert Ende des Jahres im Theater im Park in Bad Oeynhausen. Foto: S. Schramm VERANSTALTUNGEN Beilagenhinweis Beachten Sie die Werbebeilagen in dieser Ausgabe: Es besteht die Möglichkeit, dass Sie nicht alle Beilagen in Ihrem Weserspucker finden, da unsere Kunden manchmal nur Teilgebiete belegen.


ws_kw49_luebbecke
To see the actual publication please follow the link above