Page 14

ws_kw49_badoeynhausen

Nummer 49 · 5. Dezember 2018 Wochenblatt für den Mühlenkreis · Weserspucker Die Kunstpädagogin Mara Rinderlin zeigt verschiedene Maltechniken. Seien Sie weise wie die Eulen: werden Sie nachtaktiv. Werden Sie als neue Kollegin/neuer Kollege Teil unseres Zustellteams. Aktuell bieten wir eine Anstellung als Springer/in für die Region Minden, Hille, Porta Westfalica Sie sichern die Zustellung in mehreren Bezirken, die Sie teils als Stammbezirke betreuen, teils kurzfristig in Vertretung anderer Zusteller übernehmen. Zusätzlich kümmern Sie sich in den Vormittags- und Mittagsstunden um Nachlieferungen, Kurierfahrten und weitere unterstützende Tätigkeiten. Ihre Vorteile:  Eine attraktive Vergütung.  Ausstattung mit Zeitungstaschen, Sicherheitswesten und weiterer arbeitsunterstützender Ausrüstung.  Verantwortungsvoller Job in einem Team von 300 teils schon über Jahrzehnte tätigen Zustellern.  Anstellung in einem seriösen Unternehmen mit langer Firmentradition. Ihre Voraussetzungen:  Sie sind mindestens 18 Jahre alt. Nach oben keine Begrenzung, deshalb auch sehr gut für Rentner/Frührentner geeignet.  Sie haben einen Führerschein und verfügen über ein Auto.  Sie sind ein ausgesprochener Frühaufsteher-Typ, der unabhängig von der Uhr- und Jahreszeit eigenverantwortlich seine Arbeit macht. Bei Interesse bewerben Sie sich bitte unter 0571-882229, per E-Mail an info@ichwerdezusteller.de oder nutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Website ichwerdezusteller.de. Punsch und Geschichten am gemütlichen Feuer Weihnachtsmarkt rund ums Moorhus LÜBBECKE. Es weihnachtet wieder am Großen Torfmoor. So lädt der NABU Minden- Lübbecke am Sonntag, 9. Dezember, wieder zum Familien Weihnachtsmarkt rund ums Besucherzentrum Moorhus ein. Neben kulinarischen Köstlichkeiten wie warmen Apfelpunsch aus eigenem Saft, frischen Waffeln und Grillwürstchen bietet der NABU an einigen Ständen außergewöhnliche Geschenkideen. Neben Vogelfutter zur Winterfütterung und Nisthilfen gibt es auch ein kuscheliges Sortiment an neuen Stofftieren. Auch schmückende Baumwesen, Schals und Mützen sowie Bücher stehen zum Verkauf. Am Stand des Imkers kann Honig erworben werden und auch ein Hornissenexperte steht bereit, um ausführlich über die spannenden Insekten zu informieren. Mit vielen Weihnachtsbasteleien und Holzsägearbeiten können auch kleine Besucher noch ein paar Geschenke für Oma, Opa, Mama oder Papa zaubern. Medien-Service 4.00 bis 6.00 Uhr! Mitarbeiter-/innen auf 450 €-Basis gesucht • zzgl. steuerfreiem Nachtzuschlag, Weihnachtsgeld, 30 Tage Urlaub inkl. Lohnfortzahlung und weiteren attraktiven Arbeitgeberangeboten • direkt in Ihrer Nähe • auch für Rentner-/innen geeignet Bewerberhotline: Tel. 0521 - 555 499 An jedem Donnerstagnachmittag wird etwas anderes ausprobiert. Auch kleine Kunstwerke mir Farbe, Zahnbürste und Sieb sind bereits entstanden. Zollern kreativ: Über Kunst Begegnung schaffen Angefangen hat es mit dem Aktionstag in Zollern Mitte Oktober. Kunstpädagogin Mara Rinderlin machte dort mit den Mädchen und Jungen einen Action-Painting-Workshop. MINDEN. „Das ist so gut angekommen, dass wir uns überlegt haben für den Winter ein kreatives Angebot vor Ort anzubieten.“ Gesagt, getan. „Kunst und Basteln in Zollern“ ist für jeden offen, egal ob Groß oder Klein und Kosten entstehen für die Besucher keine. An jedem Donnerstagnachmittag wird etwas anderes ausprobiert. So haben die Kinder schon Kerzengläser gebastelt und gegenseitig ihre Körperumrisse auf Tapete abgemalt. Bisher gab es zwei Bastel-Nachmittage und bis Weihnachten kommen noch drei Termine. Im GSW-Begegnungszentrum (Koppelweg 5) ist am Donnerstagnachmittag ab 16 Uhr ziemlich viel los. Zehn bis 15 Kinder sind mit dabei, die meisten sind im Grundschulalter. Das Angebot spricht sich im Stadtteil sehr gut rum, sodass es einen festen Stamm an Jungen und Mädchen gibt, die bisher keinen Termin verpasst haben. „Wir freuen uns immer auch auf neue Gesichter“, so Mara Rinderlin. Sie leitet die Besucher an, zeigt ihnen wöchentlich neue Kreativangebote. Sie schöpft dabei aus ihren Erfahrungen als freie Mitarbeiterin am MARTa– Museum für Kunst, Architektur, Design in Herford. Aus dem Studium der Kulturund Medienbildung, mit den Schwerpunktfächern Kunst und Musik, fließen ebenfalls Ideen für die Gestaltung der Nachmittage mit ein. „Ich finde es sehr spannend auf unterschiedliche Kulturkreise zu treffen und den Kindern nung geschaffen werden. So nehmen beispielsweise ältere Kinder ihre kleinen Geschwister mit oder Mütter und Väter treffen sich im Begegnungszentrum. „Das ist ein Angebot aus dem Quartier für das Quartier“, sagt Christian Niehage, Quartiersmanager in Rodenbeck. Jede Woche Donnerstag bietet er gemeinsam mit dem Integrationsassistenten Kameran Ebrahim in Zollern, bevor das Kreativangebot startet, von 14 Uhr bis 16 Uhr eine Sprechstunde an. „Wir wünschen uns, dass das Angebot auch im neuen Jahr weitergeht. Aus beruflichen Gründen wird Mara Rinderlin wahrscheinlich nicht weitermachen können. Deswegen wäre es toll, wenn wir eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger finden.“ Wer Freude an der Arbeit mit Kindern hat und ein bisschen kreativ ist, kann gern donnerstags ab 16 Uhr im GSWBegegnungszentrum vorbeikommen und das Mitmach- Angebot kennenlernen. Besonders willkommen sind Bewohner aus dem Stadtteil Zollern. Die nächsten Termine gibt es am 6., 13. und 20. Dezember, 16 Uhr bis 17.30 Uhr im GSW-Begegnungszentrum in Zollern. verschiedene Maltechniken zu zeigen“, unterstreicht sie. Finanziert wird der Bastelnachmittag durch das Kulturbüro der Stadt Minden. „Damit das Angebot so viele Kinder wie möglich erreicht, ist es wichtig, dass keine Kosten für die Eltern entstehen“, betont Marie Toepper, Mitarbeiterin beim Kulturbüro. Es ist niedrigschwellig und bringt Menschen aus dem Stadtteil zusammen. Über die Kunst soll Begeg- Zum Jahresende mit Lesestoff versorgen Flohmarkt der Patientenbibliothek MINDEN. Die Patientenbibliothek des Johannes Wesling Klinikums Minden lädt Anfang Dezember zum Weihnachtsflohmarkt ein. „Zum Jahresende möchten wir allen Interessierten die Gelegenheit geben, sich mit neuem Lesestoff zu versorgen und vielleicht das ein oder andere Weihnachtsgeschenk bei uns zu kaufen“, sagt Bibliotheksleiterin Christine Schneidewind. Am Donnerstag, 6. Dezember, werden von 10 bis 16 Uhr gut erhaltene Bücher sowie Hörbücher und DVDs angeboten. Der Erlös wird in den Kauf neuer Medien investiert. Die Patientenbibliothek befindet sich an der Südmagistrale des Mindener Universitätsklinikums, Hans-Nolte-Straße 1. Für Patienten, die sich Bücher, Bildbände und zum Teil auch Spiele und Hörbücher kostenlos ausleihen können, ist die Bibliothek montags, dienstags und donnerstags von 14 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 10 Uhr bis 12 Uhr geöffnet. Zurückgegeben werden können die Medien außerhalb der Öffnungszeiten an der Information des Klinikums. Geschenke für die Liebsten: Weihnachtliche Buden laden zum stöbern und kaufen ein. Am Glücksrad gibt es kleine und größere Mitbringsel zu gewinnen, der Erlös kommt dem Naturschutz zu Gute. Und natürlich darf wie immer die Weihnachtsgeschichte an der Feuerstelle nicht fehlen. Der Weihnachtsmarkt ist von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Infos zum Moorhus findet man im Internet unter www.moorhus.eu. Taschentücher gibt’s im Supermarkt. Blut nicht. Termine und Infos 0800 11 949 11 oder www.DRK.de


ws_kw49_badoeynhausen
To see the actual publication please follow the link above