ws_kw03_Minden

Bei den Lastenrädern und Fahrradkinderanhängern liegt der Fokus auf Familien und klimafreundlicher Alltagsmobilität. Foto: stock.adobe/pikselstock Geld für mehr Grün Der Kreis Minden-Lübbecke soll grüner werden. Die Fördermittel für Klimaschutz und Klimaanpassung werden stark nachgefragt. MINDEN-LÜBBECKE. Klimaschutz und die Frage, wie wir uns im Kreis Minden-Lübbecke an die Folgen des Klimawandels wie Hitze und Starkregen anpassen können, sind zentrale Bausteine von zwei neuen Förderprogrammen des Kreises Minden-Lübbecke. Insbesondere das Programm „Mühlenkreis zukunftsfit“, das Maßnahmen zum Klimaschutz fördert, ist sehr gut angelaufen. Über die Hälfte des Budgets von fast 300.000 € ist inzwischen reserviert. Insgesamt gingen seit Anfang Dezember über 320 Anträge ein. „Wir freuen uns sehr über die hohe Nachfrage und die positiven Rückmeldungen“, berichtet Pia Driftmann aus dem Klimaschutzteam der Kreisverwaltung, „nur im Bereich der Dach- und Fassadenbegrünung und bei den Förderbausteinen aus dem Bereich Mobilität wünschen wir uns noch etwas mehr Resonanz.“ Im Bereich Mobilität fördert der Kreis Lastenräder, Fahrradkinderanhänger und elektrische Zwei- und Dreiräder. Bei den elektrischen Zweiund Dreirädern haben auch Unternehmen die Möglichkeit Anträge zu stellen (zum Beispiel als Lieferfahrzeuge), während bei den Lastenrädern und Fahrradkinderanhängern der Fokus auf Familien und klimafreundlicher Alltagsmobilität liegt. Der Großteil der bisher eingereichten Förderanträge (über 240 Anträge) dreht sich um die Anschaffung eines Stecker-Solar-Gerätes, gefolgt vom Kauf eines PV-Batteriespeichers für bereits bestehende Photovoltaikanlagen. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit eines Zuschusses für eine klimafreundliche Heizungsanlage. Im Frühjahr und Sommer erwartet das Klimaschutzteam auch eine deutlich steigende Nachfrage im zweiten Förderprogramm „Klimaresilienz und Biodiversität“. Hier geht es um Dachbegrünung und Fassadenbegrünung an Gebäuden sowie um die Entsiegelung von Flächen im Außenbereich. Eine Begrünung von Dächern und Fassaden sorgt für weniger Hitze durch Verdunstungskühlung und Schatten. Dachbegrünungen können außerdem Niederschlag auffangen. Das dient in Zeiten zunehmender Starkregen dem Schutz des Gebäudes. Gleichzeitig unterstützen die Begrünungen die Biodiversität. Das Programm ist darum auch in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde entstanden. Antragsberechtigt sind Eigentümer privat und gewerblich genutzter Gebäude und Flächen sowie gemeinnützige Vereine im Kreisgebiet. Für die Dachbegrünung stellt der Kreis eine Handreichung zu geeigneten Pflanzen auf der Homepage bereit. Um Lebensräume zu schaffen und die heimische Flora und Fauna bestmöglich zu unterstützen, gibt es für die Fassadenbegrünung eine festgesetzte Pflanzliste. Darunter sind unter anderem die Kletterrose, die Wilde Weinrebe oder Spalierobst. Für die Programme hat die Kreisverwaltung eine eigene Beratungshotline eingerichtet. Diese erreichen Sie unter (0571) 807 26801 montags von 11 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 16 Uhr. Alternativ können Fragen zu den Förderprogrammen an klimaschutz@minden-luebbecke.de gesendet werden. Alle Informationen, die Förderrichtlinien und die Online-Anträge können auf der Klimaschutzseite des Kreises unter Projekte abgerufen werden. ”Im Bereich der Dach- und Fassadenbegrünung wünschen wir uns mehr Resonanz.“ Stadt Hille weist auf Briefwahl hin Stichwahl um das Amt des Landrates des Kreises Minden-Lübbecke HILLE. Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass Wahlberechtigte der Gemeinde Hille noch bis Freitag, 27.1., 18 Uhr, die Möglichkeit haben, einen Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines zu stellen und Unterlagen für die Briefwahl anzufordern. Ein entsprechender Antrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt, die jedem Wahlberechtigten zugegangen ist. Auch eine Beantragung über die Internetseite der Gemeinde (www.hille.de) ist möglich. Nur in Fällen plötzlicher nachgewiesener Erkrankung können Anträge noch bis zum Wahltag (15 Uhr) gestellt werden. Für solche Fälle ist das Wahlbüro im Rathaus auch am Samstag vor der Wahl in der Zeit von 9 bis 12 Uhr sowie am Wahlsonntag zwischen 8.30 und 15 Uhr geöffnet. Wer einen Antrag für einen Dritten stellt, muss durch Vorlage einer entsprechenden Vollmacht nachweisen, dass er hierzu berechtigt ist. An alle Wahlberechtigten, die bereits für die Hauptwahl Unterlagen auch für die Stichwahl beantragt haben, werden die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl voraussichtlich Ende dieser Woche automatisch versendet. Eine erneute Antragstellung ist nicht mehr erforderlich. Wer bis Donnerstag, 26. Januar, die Unterlagen nicht erhalten hat, sollte sich im Bürgerservice der Gemeinde (0571) 4044 234 oder 235 melden, wenn er nicht Gefahr laufen will, sein Wahlrecht nicht ausüben zu können. Der Wahlbrief muss im Rathaus am Wahlsonntag bis spätestens 16 Uhr vorliegen. Werden Sie Teil der Mühlenkreiskliniken! Wer sich für die Mühlenkreiskliniken als Arbeitgeber entscheidet, profitiert von allen Vorteilen eines kommunalen Gesundheitskonzerns: sicherer Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Top-Konditionen des öffentlichen Dienstes. Engagieren Sie sich mit uns für die Menschen in Minden-Lübbecke – und darüber hinaus. Jetzt bewerben: bewerbung@muehlenkreiskliniken.de www.dein- krankenhaus.de „ Be i uns werden Fami lien geboren .“ Maren N., Hebamme, Johannes Wesling Klinikum 32425 Minden · Stif tsallee 42 Tel.: 0571/4 04 94 35 · Öffnungszeiten: Mo - Sa 8.00- 20.00 Alle Preise in Euro . bei Druckfehlern keine Haftung . solange Vorrat reicht . Angebotspreise sind Abholpreise · Abgabe nur in handelsüblichen Mengen Beckers Bester grüner Deckel, ver sch. Sor ten; je 6 x 1,0 l + Pfand 2,40 1 L = 1,75 Flensburger Bier versch. Sor ten; je 20 x 0,33 l + Pfand 4,50 1 L = 1,89 Bitburger Pils je 20 x 0,5 l je 24 x 0,33 l + Pfand 3,10/3,42 1 L = 1,30/1,64 Pepsi Limonaden ver sch. Sor ten; je 12 x 1,0 l PET + Pfand 3,30 1 L = 0,71 Barre ver sch. Sor ten inkl. Winterbier u. Loui s Bar re Imper ial; je 24 x 0,33 l + Pfand 3,42 1 L = 1,64 SAM GS NÜ R STA - K L L E Nur am 28.01.2023 Herausgeber: Getränke Fachmarkt Waldhoff GmbH Höxter-Kassel-Erfurt Lütmarser Str. 102 37671 Höxter Gültig vom 23.01 .2023 bis 28.01 .2023 ANGEBOT 12,99 ANGEBOT 8,49 ANGEBOT 12,99 ANGEBOT 10,49 ANGEBOT 11,49 Mönchshof Bier ver sch. Sor ten; je 20 x 0,5 l BV + Pfand 4,50 1 L = 1,15 Christinen Bio Miner alwas ser, ver sch. Sor ten; je 12 x 0,75 l + Pfand 3,30 1 L = 0,55 ANGEBOT 4,99 Franziskaner Weissbier ver sch. Sor ten; je 20 x 0,5 l + Pfand 3,10 1 L = 1,50 ANGEBOT 14,99 Waldecker Spor t Gr apefrui tZi t rone; je 12 x 0,7 l + Pfand 3,30 1 L = 0,77 ANGEBOT 6,49 ANGEBOT 12,49 Für jeden was dabei WS−640117_A WS−646372_A Weserspucker · Wochenblatt für den Mühlenkreis Nummer 3 · 21. Januar 2023

RkJQdWJsaXNoZXIy