ws_kw03_Minden

Parsifal fulminant Mit einer „fulminanten“ Eigenproduktion startet das Stadttheater Minden in die Spielzeit 2023/24. MINDEN. Zusammen mit dem Wagner-Verband Minden, der Nordwestdeutschen Philharmonie und Dirigent Frank Beermann bringt das Theater im September 2023 sieben Vorstellungen der WagnerOper „Parsifal“ auf die Bühne. Erneut gehen damit die inzwischen bewährten Kooperationspartner das „Wagnis Wagner“ in Minden ein. 2019 gab es zuletzt zwei Mal den kompletten „Ring der Nibelungen“ von Richard Wagner im Stadttheater zu sehen und zu hören. Was mit dem „Fliegenden Holländer“ im Jahr 2002 begann, auf den 2005 der „Tannhäuser“ folgte, mit dem „Lohengrin“ 2009 und schließlich mit „Tristan und Isolde“ 2012 eine Fortsetzung der Wagner-Opern im Stadttheater fand, musste laut Theaterleiterin Andrea Krauledat „zwangsläufig den ,Ring‘ nach sich ziehen“. So kam es dann auch. Die vier Ring-Opern wurden von 2015 bis 2018 aufeinanderfolgend in vier Jahren auf die Bühne gebracht. 2019 folgte dann der komplette „Ring der Nibelungen“ – mit international bekannten Künstlerinnen und Künstlern sowie Gerd Heinz als Regisseur. Die Tretralogie gilt als das größte Theaterwerk der westlichen Welt. Nun kommt mit „Parsifal“ eine mit Pausen sechsstündige Oper auf die im Vergleich mit großen Opernhäusern recht kleine Bühne des Stadttheaters. Für die Inszenierung konnte der bekannte Opern-Regisseur Erik Vigié, seit 18 Jahren Direktor der Oper Lausanne/Frankreich, gewonnen werden. Den Kontakt hat Dirigent Frank Beermann geknüpft. Vigié hat schon sehr konkrete Vorstellungen, wie er den „Parsifal“ in Minden umsetzen will – unter dem bekannt begrenzten Platz. „Wir können kein Schloss auf die Bühne bauen“, weiß der Regisseur schon jetzt. Denn die Bühne teilen sich beim „Parsifal“ – neben den hochkarätigen Sängerinnen und Sängern – auch das große Symphonie-Orchester und der 49-köpfige Chor „Coruso“ aus Berlin. Vigié will die Geschichte komplett und sinnlich erzählen und nicht „modern“ verfremden. Das Publikum wolle träumen, meint der Regisseur. Theaterleiterin Andrea Krauledat freut sich schon jetzt sehr auf die anspruchsvolle Eigenproduktion im sanierten Stadttheater. Die Wagner-Oper eröffnet die erste reguläre Spielzeit nach drei Jahren Zwangspause. Die Proben starten Ende Juli. Der Kartenvorverkauf beginnt bereits am 23. Januar. Die Oper „Parsifal“ soll an frühere Produktionen wie die „Götterdämmerung“ anknüpfen. Kranzreiter siegt in Hille Wettkampf um Ring-Wanderpokal HILLE. Wenn der Reiterverein Hille zum Wettkampf um den begehrten Ring-Wanderpokal einlädt ist eine volle Halle mit begeisterten Zuschauern, Standing Ovations und Fan-Gesängen in der Reithalle garantiert. Dieses Jahr konnte Phillipp Wilhelmy sein reiterliches Talent auch beim Ringreiten beweisen. Der aktuelle Präsident der „Hahler Kranzreiter“ hat am 7. Januar den großen silbernen Wanderpokal der „Hiller Ringreiter“ nach Hahlen geholt. Im spannenden Finale der Gruppen „jung“ und „jung gebliebenen“ eroberte Wilhelmy auf der Stute Lieselotte 4 Ringe und ist damit der Sieger 2023, gefolgt von Kim Heuer auf Lennox (4 Ringe im Stechen um den 2. Platz) und Katharina Holzweißig auf Contendo (3 Ringe). Der 4. Platz ging mit 2 Ringen an Mario Giesel auf dem ungarischen Lippizaner Nino. Phillipp Wilhelmy hat den silbernen Wanderpokal der „Hiller Ringreiter“ gewonnen. Gern helfen wir Ihnen, den 4.000 € Zuschuss zu erhalten! Treppenlifte ab 2.990 € Kontaktieren Sie uns jetzt! Detlev Missner Treppenlifte An der Dorfeiche 1 32429 Minden 0571 85447 info@missner-treppenlifte.de Handicare lässt seine Freecurve Anlagen freiwillig vom TÜV Süd prüfen und kann für seine Produkte eine Prüfbescheinigung seitens des TÜV SÜD vorweisen. Damit bescheinigt der TÜV, dass die Anlagen den geforderten Sicherheitsstandarts entsprechen und die Produktion überwacht wird. 3Bundesweiter Werkskundendienst 3Über 18.000 gebaute Treppenlifte 3Über 15 Jahre Erfahrung 3Ihr ortsansässiger Familienbetrieb Getränke Damke GmbH * Schnatwinkel 11 * 31688 Nienstädt * Tel. 05721/3433 * Fax 05721/5352 * email : info@getraenke-damke.de GETRÄNKEFACHMARKT www.getraenke-damke.de Schnatwinkel 11, 31688 Nienstädt Solange der Vorrat reicht - Abbildungen nicht verbindlich Solange der Vorrat reicht - Abbildungen nicht verbindlich 04.KW Kasten 27/0,33 L P f a n d 3 , 6 6 € Literpreis 1,23 € 10. 99 16. 99 Kasten 20/0,5 L P f a n d 3 , 1 0 € Literpreis 1,70 € Kasten 20/0,33 L P f a n d 4 , 5 0 € Literpreis 1,67 € Pilsener & Dunkel Kellerbier & Landbier Kasten 24/0,33 L P f a n d 3 , 4 2 € Literpreis 1,51 € 11. 99 versch.Sorten 11. Kasten 24/0,33 L P f a n d 3 , 4 2 € Literpreis 1,51 € 99 CLASSIC, MEDIUM & NATURELL 5. 479 Kasten 12/1,0 L P f a n d 3 , 3 0 € Literpreis 0,40 € ,N I X 0ZU CKE RF RE I Kasten 12/0,75 P f a n d 3 , 3 0 Literpreis 0,86 € 7. 77 L € Classic & Medium 4. 44 Kasten 12/1,0 L P f a n d 4 , 5 0 € Literpreis 0,37 € ZITRONENWASSER & HOLUNDERWASSER 5. 55 Kasten 12/0,75 L P f a n d 3 , 3 0 € Literpreis 0,62 € UNSERE ANGEBOTE SIND GÜLTIG VOM 23.01. - 28.01.2023 2. 99 Träger 4/0,33 L P f a n d 0 , 3 2 € Literpreis 2,27 € versch. Sorten Kasten 10/0,5 L P f a n d 3 , 0 0 € Literpreis 2,40 € 11. 99 Kasten 6/1,0 L P f a n d 2 , 4 0 € Literpreis 0,83 € 4. 99 SPRUDEL, MEDIUM & NATURELL versch. Sorten Limonade Kasten 24/0,33 L P f a n d 3 , 4 2 € Literpreis 2,15 € 16. 99 10. 99 MINDEN Königstraße 196 Tel. 0571/97204017 Öffnungszeiten : Mo. - Fr. 08:00-19:00 Uhr Samstag 08:00-18:00 Uhr Fax 0571/97204018 minden@getraenke - damke.de Ausgabe verpasst? Auf weserspucker.de online die letzten vier Ausgaben blättern WS−645258_A WS−646470_A Weserspucker · Wochenblatt für den Mühlenkreis Nummer 3 · 21. Januar 2023

RkJQdWJsaXNoZXIy