ws_kw03_Minden

Ein besonderes Schauspiel: Das schreibt Ulrike Busse aus Minden zu ihrem Leserfoto. Die Weser führt Hochwasser und die Möwen haben die Alte Eisenbahnbrücke besetzt. Unsere Leserin hat beobachtet: „Da durch Hochwasser die Futterstellen unter Wasser stehen, werfen Anwohner Futter aus einem Hochhaus und dann geht die Jagd von der Brücke auf diese im Flug.“ Leserfotos an redaktion@weserspucker.de Fossilien für Forscher Labor für Kinder im Besucher-Bergwerk PORTA WESTFALICA. Am Samstag, 28. Januar 2023, bietet das Besucher-Bergwerk und Museum Kleinenbremen das Fossilien-Labor für Kinder und Jugendliche ab 13 Uhr als öffentlichen Workshop an. Bei diesem Workshop stellt die Gruppe innerhalb von 90 Minuten ihre eigene Ausstellung, die in der Museumswerkstatt zu sehen sein wird, zum Thema Ammoniten zusammen. Ammoniten waren mit den Tintenfischen verwandte Meereslebewesen, die vor Jahrmillionen in den Meeren der Urzeit lebten. Nach einer Einführung im Museum dürfen die Kinder in der Museumswerkstatt selbst aktiv werden: Die Ausstellung wird in verschiedenen Stationen zusammengestellt, bei der die Kinder selbst einen Abdruck von einem echten Fossil anfertigen, einen bestehenden Abdruck für die Ausstellung mit den Farben ihrer Wahl verzieren oder eine Darstellung eines Ammoniten und wie er ausgesehen haben könnte, zeichnen dürfen. Wenn jede Gruppe fertig ist, wird gemeinsam entschieden, welche der Objekte als Ausstellungsstücke in der Ausstellung zu sehen sein werden. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen. Anmeldeschluss ist am 26. Januar 2023. Anmeldungen unter (05722) 90 223. „Gute Wahl für das Land“ Post schätzt neuen Verteidigungsminister MINDEN/BERLIN. Pistorius folgt auf Lambrecht: Deutschland hat einen neuen Verteidigungsminister. Dazu sagt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Achim Post: „„Ich kenne Boris Pistorius gut und schätze ihn sehr. Er war viele Jahre ein erfolgreicher und starker Innenminister in Niedersachsen. Er hat die Erfahrung und Kompetenz, die gerade in diesen Zeit für das Amt des Verteidigungsministers unerlässlich sind. Kurzum: Eine gute Wahl für Deutschlands Sicherheit.“ Achim Post vertraut Pistorius. Jahrmillionen alt: Ammoniten waren mit den Tintenfischen verwandte Meereslebewesen. Geld und Energie sparen Die Strom- und Gaspreisbremsen sind beschlossene Sache: die Mindener Stadtwerke berücksichtigen den Entlastungsbetrag rückwirkend in ihren Monatsabschlägen. MINDEN.Im Rahmen des Entlastungspakets für Verbraucherinnen und Verbraucher wurde von der Bundesregierung das bereits erwartete Preisbremsengesetz mit Wirkung zum 1. März 2023 beschlossen. Dieses umfasst die Deckelung der Heiz- und Stromkosten für 80 Prozent des Verbrauchs. Die Mindener Stadtwerke informieren ihre Kundinnen und Kunden über die schrittweise Umsetzung der Beschlüsse. Für Stromverbraucher, die einen Jahresstromverbrauch von weniger als 30.000 kWh haben, werden 80 Prozent des Verbrauchs mit einem Arbeitspreis von 40 Cent pro Kilowattstunde (brutto) abgerechnet. Erdgaskunden zahlen für 80 Prozent des Verbrauchs 12 Cent pro Kilowattstunde inklusive 7 Prozent Mehrwertsteuer. Die restlichen 20 Prozent werden zu dem vertraglich vereinbarten Arbeitspreis abgerechnet. Für gewerbliche Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Fernwärmekunden gelten abweichende Regelungen. „Die Maßnahmen sollen zum einen Haushalte und Gewerbebetriebe von den hohen Energiekosten entlasten, zum anderen aber auch einen Anreiz zum Energiesparen bieten“, erklärt Christoph Meyer, Geschäftsführer der Mindener Stadtwerke GmbH. „Spart ein Haushalt beispielsweise 20 Prozent an Strom oder Erdgas ein, muss lediglich der gedeckelte Arbeitspreis gezahlt werden.“ Der erste Schritt des Entlastungspakets war die Dezember-Soforthilfe für Erdgas- und Wärmekunden. Der normalerweise im Dezember fällige Abschlagsbetrag musste nicht gezahlt werden. Stattdessen wird in der Jahresabrechnung ein Soforthilfebetrag gutgeschrieben, der sich aus einem Zwölftel des Jahresverbrauchs sowie dem im Dezember gültigen Arbeitspreis zusammensetzt. „Wie gewohnt planen wir, Ende Januar die Jahresabrechnung für unsere Kundinnen und Kunden zu erstellen“, erklärt Alina Gödeke, Vertriebsleiterin bei den Mindener Stadtwerken. „Da die Preisbremsen erst ab März 2023 in Kraft treten, werden die Abschläge im Rahmen der Jahresabrechnung zunächst ohne Berücksichtigung der Energiepreisbremsen berechnet. Anschließend erhalten unsere Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Information zu ihrem individuellen Entlastungsbetrag sowie zu den neuen Abschlägen ab März, die dann auf Basis des individuellen Entlastungsbetrages berechnet werden.“ Die Mindener Stadtwerke berechnen den jeweiligen Entlastungsbetrag pro Lieferstelle anhand der gesetzlichen Vorgaben. Da die Preisbremsen zum 1. März 2023 rückwirkend auch für die Monate Januar und Februar beschlossen wurden und die Entlastung dieser Monate im März berücksichtigt werden muss, wird der Märzabschlag vergleichsweise gering ausfallen. ”Die Maßnahmen sollen aber auch einen Anreiz zum Energiesparen bieten.“ Teures Gas: die Preisbremsen sollen den Verbraucher helfen. Foto: Stock.adobe/leledaniele Basar in Kita Krokodil Anmeldungen für Stände ab sofort möglich MINDEN.Am Samstag, 25. Februar, veranstaltet die DRK Kita Krokodil einen SecondHand-Basar von 10.30 bis 14 Uhr in den Räumlichkeiten der Kita, Erbeweg 44. Schwangere haben 30 Minuten früher Zutritt. Kinderkleidung, Schuhe, Spielsachen und vieles mehr stehen zum Verkauf. Wer Interesse an einen Verkaufsstand hat, kann sich unter (0571) 50936250 melden. Tische werden von der Einrichtung gestellt, die Standgebühr beträgt 10 Euro. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. G E W I N N S P I E L Jetzt mitmachen beim monatlichen Online-Gewinnspiel des Mindener Tageblatts! Alle Informationen und Teilnahmemöglichkeit unter www.mt.de/gewinnspiel I N D I E S E M M O N A T G I B T E S Z U G E W I N N E N  Familientickets (für je  Personen) für den Mindocino-ParkMinden Jetzt x Familientickets für den MindocinoPark gewinnen! Veranstalter des Gewinnspiels: Bruns Verlags-GmbH & Co. KG, Obermarktstr. -,  Minden. Teilnahmebedingungen unter www.mt.de/gewinnspiel WS−645366_A Weserspucker · Wochenblatt für den Mühlenkreis Nummer 3 · 21. Januar 2023

RkJQdWJsaXNoZXIy