ws_kw03_Luebbecke

Artisten entfachen das Feuer Spaniens Der Januar steht für tristes Wetter. Wie gerufen kommt da die neue GOP-Show Sentimientos, die jetzt im Kaiserpalais Weltpremiere gefeiert hat und das Feuer Spaniens auf die Bühne bringt. BAD OEYNHAUSEN. „Wenn Sie denken, Sie haben schon alles gesehen, werden wir Ihnen heute das Gegenteil beweisen“, verspricht Sandra Wawer, bevor sich der Vorhang zur Weltpremiere der neuen GOPProduktion Sentimientos offiziell hebt. Von der künstlerischen Direktorin der GOP Entertainment Group erfährt das Publikum, dass es ein Wunsch des spanischen Regisseurs Nikos M. Hippler war, nach Shows wie Sombra und Impulse, ein spanisches Varieté auf die Beine zu stellen, welches das südländische Lebensgefühl modern transportiert. „Genau zu der Zeit haben wir viele Bewerbungen von Spaniern mit ganz neuen Disziplinen bekommen. Nikos konnte bei der Konzeption also aus dem Vollen schöpfen. Es erwartet Sie ein rein spanisches Ensemble“, ergänzt Sandra Wawer. Um das Spektakel zu genießen, empfiehlt sie: „Holen Sie den Spanier in sich raus, lassen Sie alles raus und werden Sie Teil der Show – olé!“ Schon färbt sich das Licht rot, der Vorhang hebt sich und auf den LED-Wänden erscheinen lodernde Flammen. Nicht nur optisch ist das Feuer Spaniens entfacht: Mehrere Tänzerinnen und Tänzer erobern zum Live-Gitarrenspiel der Los Machos die Bühne und lassen ihrem Temperament freien Lauf. Allen voran die FlamencoDiven Maria Madrid und Alejandra Castel. Mag Mexiko auch die schnellste Maus haben, so kann Sentimientos sich mit der Frau mit den flinksten Füßen rühmen. Nicht nur einmal lässt Maria Madrid, die in Spanien eine eigene Flamenco-Kompanie betreibt, die Herzen mit ihren temporeichen Choreografien höher schlagen. Musische und tänzerische Sequenzen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Show, verbinden zeitgenössische Akrobatik mit traditionellen Elementen der spanischen Kultur und ergeben ein energiegeladenes, mit Nationalstolz und Lebensfreude angereichertes Gesamtkunstwerk. Davon, dass sie nicht nur den Rhythmus, sondern auch artistisches Talent im Blut haben, dürfen sich die Varieté-Gäste in den SoloNummern überzeugen: Beides vereint Carolina Padrón beim Pole Dance. Krafteinsatz verbirgt die gebürtige Spanierin gekonnt hinter anmutigen Bewegungen zu lateinamerikanischen Klängen. Ihre Kollegin Beatriz Corral Grimaldo beweist indes, dass sie nicht nur das Publikum spielerisch um den Finger wickeln kann: Wie ein Flamenco-Kleid umspielen die langen Stoffbahnen des Vertikaltuchs ihre Silhouette und halten die Künstlerin elegant in der Höhe. In die Sparte „noch nie gesehen“ gehört die Darbietung von Shyno. Als wäre Breakdance nicht anspruchsvoll genug, hat das Energiebündel statt eines sicheren Untergrunds ein über den Boden gleitendes Fahrwerk gewählt. Während sich das sogenannte Hoverboard dreht und bewegt, demonstriert der Künstler absolute Körperbeherrschung. Die Schwerkraft aus den Angeln hebt auch Antonio Vargas Montiel. Der Handstandkünstler schafft es, auf der wackeligen Lehne eines Stuhls scheinbar mühelos die Balance zu halten. Zum Träumen lädt Hula-Hoop-Talent La Suricata ein. Mit den Drehungen ihrer beleuchteten Ringe, die je nach Bewegung ausschlagen, erzeugt die Künstlerin in der Dunkelheit spannende Bilder. Irgendwo zwischen Poetik und Kraftakt ist das Artisten-Duo Deibit und Nymeria angesiedelt. David Candela hält seine Partnerin Conchy Garea erst mit einem Schaukelgestell und anschließend mit einer Schlaufe, die nur von seinen Zähnen gehalten wird, in der Luft. Die sinnlichen und temperamentvollen Intervalle fügen sich unter dem Titel Sentimientos, übersetzt Gefühle, perfekt zusammen. „Dramatik, die wir nur mit absoluter Albernheit brechen können“, sagt Sandra Wawer. Ein Job, für den die Los Machos genau die Richtigen sind. Das komödiantische Musiker-Duo Carlos Chavez und Miguel Sotelo macht seinem Namen alle Ehre und geht mit den Gästen gehörig auf Tuchfühlung. Ausladende Hüftschwünge, freche Sprüche und rasante Gitarren-Soli bringen den Saal zum Kochen. LyB Das Ensemble katapultiert die Varieté-Gäste direkt ins sommerlich-heiße Spanien. Foto: Lydia Böhne Te l . : 05741 - 615 15 · www. bes t a t t ungen - g ro t e . de Berliner Tor 5 · Lübbecke Hauptstraße 30 · Hüllhorst Tel.: 05744 - 509 75 15 „Ich möchte meinen Kindern später keine Schulden hinter lassen.“ Wichtige Entscheidungen besser schon heute treffen. I n h a b e r J a c o b G r o t e Inge Grote B e s t a t t u n g e n · s e i t 1 8 9 4 Le t z te Ru he u nte r e h r w ü r d igen Bäu men Hol lw i n ke l 2 | 32361 P r. Olde ndor f | Te l .: 0574 3 - 9302993 w w w. hol lw i n ke l-r u he wa ld .de | r u he wa ld@hol lw i n ke l .de Wir begleiten Sie. Dienst den Lebenden, Ehre den Toten. Neißer Straße 71 · Espelkamp Tel. (05772) 99 0 33 www.bestaĴungsdienst-scholz.de Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. GmbH & C O.K G Bestatterehepaar Marion u. Eckhard Piewitt anders sein Abschied darf auch alle Bestattungsarten Erledigung aller Formalitäten kostenlose Bestattungsvorsorge-Beratung , unabhängiger Trauerredner eigener hilfreiche Informationen unter www.piewitt.de Helfer in schweren Stunden. Fachliche Ratgeber und menschlicher Beistand. Namhafte Unternehmen, denen Sie Ihr Ver trauen schenken können. 9HUVWHKHQ %HUDWHQ +HOIHQ ƿ 6(,7 9,(5 *(1(5$7,21(1 )ž5 6,( '$ )RUGHUQ 6LH XQVHUH NRVWHQORVH +DXVEURVFK¾UH DQ JUHZH EHVWDWWXQJHQ GH WS−646564_A Weserspucker · Wochenblatt für den Mühlenkreis Nummer 3 · 21. Januar 2023

RkJQdWJsaXNoZXIy